Seiten

11. Dezember 2010

"Twitter noch lange kein Massenmedium" - na und ?

Vor wenigen Tagen wurde die PEW Internet Studie "8% of online Americans use Twitter" veröffentlicht.

In zig Blogs und natürlich via Twitter wurde diese Studie aufgegriffen und verarbeitet. Einige Blogs wie z.B. der Basic Thing Blog schauten etwas genauer hin, analysieren auch einige der Details und berichten sachlich.

Andere, und das ist der Anlass dieses Beitrags, machen aus dem Orignal "8% of online Americans use Twitter" ein "only 8% of online Americans use Twitter" oder "Twitter noch lange kein Massenmedium" - und dies mit einem gewissen skeptischen Unterton.

Ja und? Hat Twitter denn den Anspruch ein Massenmedium zu sein? Und passt hier überhaupt der Begriff des Massenmediums? Ist nur gut, was eine Masse aktiv oder passiv nutzt? Zählen nur noch Einschaltquoten in den Medien?

Man hat tatsächlich den Eindruck, wenn man sich das Gebaren vieler Medien anschaut, insbesondere auch derjenigen mit einem öffentlich-rechtlichen Auftrag, die mittels Zwangsgebühren  finanziert werden. Viel zu oft gilt das Primat der Quantität.

Erfolg oder auch Nachhaltigkeit eines Mediums haben aber nicht nur mit quantitativen Messgrössen zu tun. Oder käme jemand auf die Idee zu formulieren "[Die NZZ | Der Tagesanzeiger | Die F.A.Z. | ... ] sind noch lange kein Massenmedium", vor allem mit diesem gewissen Unterton?

Zum (hinkenden) Vergleich:
Die NZZ hat ca. 313'000 Leser in der Schweiz, der Tagesanzeiger 481'000 (Quelle). Bei geschätzten ca. 3.4 Mio Haushalten in der Schweiz macht das eine Reichweite von maximal 9 bzw. 14%. 20 Minuten  kommt nach dieser Rechnung auf eine Reichweite von max. 40%. Nimmt man aber als Bezugsgrösse die Erwachsenen in der Schweiz, die des Lesens mächtig sind - analog zu den US Bürgern, die Online sind, in der PEW Studie - kommt auf noch wesentlich geringere Zahlen.

Sicher, dieser Vergleich hinkt und ist nicht wirklich zulässig, aber zeigt eben doch die Grössenordnungen. Und genauso wie ich seit vielen Jahren die NZZ lese schätze ich Twitter.

Bildquelle: flickr.com/jef safi

Kommentare:

Hans-Dieter Zimmermann hat gesagt…

Passend dazu der Beitrag "Twitter: Our Challenge Is Relevance"

/sms ;-) hat gesagt…

ich sage bloss: DIESER ORT IST SICHER ;-) und: berechtigte fragen, wirfst du da auf. danke!